Dresscode

"Clothed Male, Naked Female" - „Bekleideter Mann, nackte Frau“
Zwar ist mit dem Veranstaltungstitel ja diesbezüglich bereits das Wichtigste beschrieben, trotzdem möchten wir noch einmal etwas näher darauf eingehen.

Für die Ladies:
Was sollten nun alle Frauen anhaben?
In jedem Fall zwei Dinge - 1.) Schuhe und 2.) eine Maske. Diese Maske bekommt ihr entweder a) von uns am Eingang leihweise überlassen und gebt diese bitte beim Verlassen des Schlosses auch wieder ab oder b) bringt euch selbst eine Maske mit, wenn ihr lieber euer Lieblingsstück tragen möchtet.

Ist für die Ladies noch mehr an Bekleidung möglich?
Dazu kamen jede Menge Fragen bei uns via Mail und Telefon an. Natürlich möchten wir, das sich alle Frauen an diesem Abend besonders wohlfühlen. Schließlich sind sie die „Hauptakteure“ dieser Nacht und und je mehr sie für sich in diesen Abend „hineinfallen“ können, je erlebnisreicher wird dieser Abend auch für alle anderen Beteiligten. Trotzdem bleibt das Thema „naked female“ natürlich genauso präsent und so haben wir mit folgender Vorgabe sicherlich eine Möglichkeit geschaffen, dass auch diejenigen, die ein „eventuelles Problemzönchen an sich zu sehen glauben“ entspannt durch die Nacht schreiten können.
Grundsätzlich freuen wir uns besonders, wenn die Damen komplett nackt erscheinen.

In der Eventbeschreibung ist auch bereits erwähnt gewesen, dass ein String auf Wunsch eine machbare Option ist, wenn es denn unbedingt so gewollt ist.
(Def.Wikipedia dazu: Ein String, G-String oder String-Tanga bezeichnet einen Slip oder ein Höschen  welches hinten nur noch aus einem knappen Stoffdreieck und/oder Bändern besteht und somit das Gesäß ganz oder teilweise unbedeckt lässt.)

Was der einen nun ihr String ist, ist der anderen vielleicht die Option „halterloser Strümpfe“ oder eine Unterbrustcorsage, oder ein paar Handschuhe...
Daher dazu eine ganz klare Ansage, die für alle nachvollziehbar sein dürfte und mit der wohl alle auch lustvoll leben können.
Das Wörtchen ODER spielt dabei eine große Rolle.
Wenn also String, dann nur String, wenn also Handschuhe - dann nur Handschuhe, wenn also halterlose Strümpfe - dann nur halterlose Strümpfe, wenn also eine schmale Unterbrustcorsage- dann eben nur dieses, wenn eben Brust-Pasties - dann nur diese und wenn also ein Hut- dann eben nur ein Hut.
Eines sollte klar sein, das sich diese „Alternative“ auf kleine wie z.B. oben genannte textile Accessoires beschränkt. Also keine Teile, die den Körper wirklich bedecken. Und vor allem....
Es gibt dabei kein UND, sondern nur das ODER.

Damit dürften wir dann das Thema abgehakt haben und wenden uns noch einmal kurz dem Dresscode der Herren zu.

Für die Herren:
Abendgarderobe!!! Und Abendgarderobe heißt in dem Fall am besten Smoking oder Frack, jedoch mindestens ein dunkler Anzug MIT Fliege oder Krawatte!
Und auch da machen wir keine Ausnahme... Mit offenem Hemdkragen bzw. gar T-Shirt oder ähnlichem wird KEIN Zutritt gewährt.

Je nach Wunsch könnt ihr entsprechend gedresst erscheinen oder euch vor Ort umziehen. Im Schloss gibt es dazu ausreichend Möglichkeiten und Schränke, in denen ihr „überflüssige Textilen“ sicher verschließen könnt.